Gruppenfoto

 Kreisvorstand2017

v.l.n.r.: Dr. Birgit Schwab, Konrad Kammergruber, Dr. Rudolf Saller

(Foto nach der Wahl am 09.05.2017 von Herrn Robert Attenhauser)   

 

 

Vorsitzender

   

Kammergruber Konrad

Konrad Kammergruber

Dr.-Eduard-Haas-Str. 2a
84489 Burghausen

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 08677-2959

 

 

Stellvertreter 

   

Saller Dr Rudolf

Dr. Rudolf Saller

Schwab Birgit

Dr. Birgit Schwab

 

Schatzmeister

   

Mierke Jörn

Jörn Mierke

   

Beisitzer

 

Blum Klaus

Frey Sissi

Kastner Ulrich

Dr. Klaus Blum  Sissi Frey Ulrich Kastner

 

Als Delegierte sind gewählt:

Für Bezirksparteitage: Konrad Kammergruber, Sissi Frey, Dr. Klaus Ulm; als Vertreter Dr. Ignaz Bauer, Vera Bauer, Dr. Rudolf Saller 

Für Landesparteitage: Konrad Kammergruber, Dr. Birgit Schwab, Sissi Frey; als Vertreter Ulrich Kastner

 

Bisherige Kreisvorsitzende des FDP-Kreisverbands Altötting:

2002 - heute:  Konrad Kammergruber 
2001 - 2002: Dr. Ignaz Bauer
1997 - 2001: Dr. Reinhardt Müller
1990 - 1997: Sissi Frey
1982 - 1990: Dr. Hermann Bräunling
1974 - 1982: Dr. Werner Frey (verstorben am 01.01.2012)

 

 

Bisherige Kreisräte des FDP-Kreisverbands Altötting: 

2002 - heute  Konrad Kammergruber
2013 - heute:  Dr. Klaus Ulm 
2008 - 2013 Heide Etzler (verstorben am 5.3.2013)
1996 - 2002 Sissi Frey
1984 - 1996 Michael Rathmann
1978 - 1984 Dr. Werner Frey

Dargestellt am Beispiel für die Kommunalwahl 2014

 

Weiterentwicklung der Infrastruktur:

  • Zukunftsfähiges Gesamtkonzept für Berufsschulen und FOS/BOS im Landkreis
  • Gleichmäßige Stärkung der Krankenhäuser Altötting und Burghausen durch Fokussierung
  • Stärkung der Wirtschaftsstruktur im Landkreis durch landkreisweite Abstimmung bei Gewerbeansiedlungen
  • Internet-Breitband-Versorgung auch für den ländlichen Raum
  • Unterstützung einer positiven Entwicklung des Containerterminals in Burghausen
  • Umsetzung der Burghauser Ortsumgehung
  • Konkretisierung von Plänen für eine Reischacher Ortsumgehung
  • Unterstützung aller Maßnahmen zu einer dezentralen Energieversorgung im Landkreis
  • Salzach: Hochwasserschutz durch Naturflussvariante, keine neuen Wasserkraftwerke

für einen zukunftsfähigen und nachhaltigen Landkreis mit hoher Standortattraktivität und exzellenten Bildungschancen.

 

Übergreifende Nutzung von Einrichtungen:

  • Stärkere Zusammenarbeit zwischen Landkreis, Gemeinden und Ämtern: z.B. Vernetzung aller Bauhöfe im Landkreis zum „Maschinenring der Kommunen“
  • Intensivierung der landkreisübergreifenden Zusammenarbeit: z.B. zusammen mit Mühldorf und Rottal/Inn bei Krankenhäusern und Schulen (v.a. Berufsschulen und FOS/BOS)
  • Intensivierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Österreich: z.B. im Tourismus, bei Krankenhäusern, bei Kulturthemen

zur Vermeidung von Doppelvorhaltungen und zur Reduzierung von Kosten.

 

Bürgernahe Verwaltung und transparente Entscheidungen:

  • Transparente Herleitung und Verfolgung von wichtigen Investitionsentscheidungen
  • Regelmäßige Teilnahme an landkreisübergreifenden Vergleichsuntersuchungen und aktive Kommunikation der Ergebnisse daraus
  • Ausweitung der Online-Angebote für Serviceleistungen des Landratsamts
  • Einrichtung eines „Bürgerforums“ des Landkreises auf der Landkreis-Internet-Seite zur transparenteren Erfassung von Rückmeldungen aus der Bevölkerung

für einen serviceorientierten Landkreis, in dem sich alle beteiligen und eingebunden werden.

 

Grundsätze:

  • Optimale Bedingungen für die Wirtschaft
  • Freiheit durch weniger Bürokratie
  • Mehr Eigenverantwortung
  • Bürgerbeteiligung und Bürgerrechte
  • Bildungschancen und kulturelle Vielfalt
  • Solide Finanzen

dafür treten wir als Liberale ein!

 

Info 

Wahlprogramm

Unser ausführliches Wahlprogramm
finden Sie hier als PDF-Version >>

 

 

Konrad Kammergruber - Kreisrat

Kammergruber Konrad 

Diplom-Kaufmann

Geburtsdatum: Oktober 1956
Familienstand: verheiratet, zwei Kinder
Wohnort: Burghausen

Arbeitgeber: Wacker Chemie AG
Position: Leiter Infrastrukur Services, Mitglied des Aufsichtsrats

 

Politischer Werdegang

  • 1989 Eintritt in die FDP
  • 1991 - 1998 Ortsvorsitzender der FDP in Burghausen
  • seit 2002 Kreisvorsitzender
  • 2005: Direktkandidat Bundestagswahl

 

Politische Ziele

Nachfolgend ein Auszug meiner Ziele im Rahmen der letzten Landtagswahlen:

  • Wirtschaftspolitik: mehr Freiheit für den Mittelstand, weniger Regulierungen, mehr Treffsicherheit bei Subventionen
  • Verkehr/Infrastruktur: bessere Wettbewerbsbedingungen für den Schienenverkehr, zügiger Beginn des Baus einer zweigleisigen Verbindung München-Mühldorf, Fertigstellung der A94
  • Bildung: Umdenken im bayerischen Bildungswesen, weniger Kultusbürokratie, mehr Autonomie für die Schulen, in 12 Jahren zum Abitur, berufliche und allgemeine Bildung mit gleichem Stellenwert
  • Sozialbereich: Entbürokratisierung des Zuschusswesens mit dem Ziel der Einführung eines Bürgergeldes
  • Gegen das Monopol der bayerischen Staatspartei, Macht braucht Kontrolle
  • Stärkere Betonung des Wettbewerbprinzips in allen Themenbereichen der Politik

 

 

Dr. Klaus Ulm - Kreisrat

Klaus Ulm 

Promovierter Chemiker

Geburtsdatum: August 1934

Familienstand: verheiratet, zwei Kinder, vier Enkel
Wohnort: Burghausen

Letzter Arbeitgeber: Hoechst AG

 

Stationen im Leben

  • Kindheit in Mark Brandenburg, Berlin und Hamburg
  • Aufgewachsen in München
  • 1954 Abitur am Alten Realgymnasium in München-.Schwabing
  • bis 1961: Studium der Chemie an der LMU München
  • 1 Jahr Post-Doc-Stipendiat am Chemischen Institut des University College London
  • 1963-1965: Forschungs-Chemiker bei der ESSO AG in Hamburg
  • 1966-1992: Angestellter der Hoechst AG, überwiegend im Werk Gendorf, in Betrieb, Forschung, Vorstands-Assistenz und Anwendungstechnik

 

Politischer Werdegang

  • 1974: Eintritt in die FDP
  • 1977-1987: Vorsitzender im Ortsverband Burghausen
  • 1984-1996: Stadtrat in Burghausen
  • 1990-1996: zusätzlich ehrenamtlicher Stadtwerke- und Umweltreferent
  • oftmaliger Bezirkskandidat für Oberbayern
  • ab Juli 2013 als Nachrücker für die verstorbene Heide Etzler im Wählerauftrag im Kreistag Altötting

 

Ehrenamtliche Tätigkeiten

  • Schülermitverantwortung
  • Studentenverbindung
  • Verband Angestellter Akademiker ("Chemiker-Gewerkschaft"): mehrjähriger Vorsitz der Werkgruppe Gendorf
  • 16 Jahre (1979-1995) ehrenamtlicher Arbeitsrichter (Arbeitnehmervertreter) am Amtsgericht Mühldorf
  • Mitglied der Europa-Union, Kreisverband Altötting (seit 1978), langjähriges Vorstandsmitglied
  • seit 2000: Sprecher der AG Hohenstein-Ernstthal im Städtepartnerschaftsverein Burghausen
  • seit 2005: aktives Mitglied der Burghauser "Patengärtner"

 

Politische Ziele

  • Umwelt- und Naturschutz mit Augenmaß:
    • Gewässerschutz
    • Renaturierung der Salzach ohne Energiegewinnung
  • Bildung, Soziales und Kultur vor Asphalt und Beton
  • Gemeindenahe Psychiatrie
  • Unterstützung aller sinnvollen Abweichungen von eingetretenen Pfaden
  • Befürworten von Kooperationen über Gemeinde-, Landkreis-, Bezirks-, und Inn-Salzach-Grenzen hinweg
  • Für Fairness bis hin zu proportionalen Kommunalwahlverfahren und entsprechende Regeln für die Ausschuss-Besetzungen
  • Gegner von Mehrfach-Mandatsträgerschaft in kommunalen Gremien

 

Hier gehts zur persönlichen Internetseite von Dr. Klaus Ulm >>