Dargestellt am Beispiel für die Kommunalwahl 2014

 

Weiterentwicklung der Infrastruktur:

  • Zukunftsfähiges Gesamtkonzept für Berufsschulen und FOS/BOS im Landkreis
  • Gleichmäßige Stärkung der Krankenhäuser Altötting und Burghausen durch Fokussierung
  • Stärkung der Wirtschaftsstruktur im Landkreis durch landkreisweite Abstimmung bei Gewerbeansiedlungen
  • Internet-Breitband-Versorgung auch für den ländlichen Raum
  • Unterstützung einer positiven Entwicklung des Containerterminals in Burghausen
  • Umsetzung der Burghauser Ortsumgehung
  • Konkretisierung von Plänen für eine Reischacher Ortsumgehung
  • Unterstützung aller Maßnahmen zu einer dezentralen Energieversorgung im Landkreis
  • Salzach: Hochwasserschutz durch Naturflussvariante, keine neuen Wasserkraftwerke

für einen zukunftsfähigen und nachhaltigen Landkreis mit hoher Standortattraktivität und exzellenten Bildungschancen.

 

Übergreifende Nutzung von Einrichtungen:

  • Stärkere Zusammenarbeit zwischen Landkreis, Gemeinden und Ämtern: z.B. Vernetzung aller Bauhöfe im Landkreis zum „Maschinenring der Kommunen“
  • Intensivierung der landkreisübergreifenden Zusammenarbeit: z.B. zusammen mit Mühldorf und Rottal/Inn bei Krankenhäusern und Schulen (v.a. Berufsschulen und FOS/BOS)
  • Intensivierung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit mit Österreich: z.B. im Tourismus, bei Krankenhäusern, bei Kulturthemen

zur Vermeidung von Doppelvorhaltungen und zur Reduzierung von Kosten.

 

Bürgernahe Verwaltung und transparente Entscheidungen:

  • Transparente Herleitung und Verfolgung von wichtigen Investitionsentscheidungen
  • Regelmäßige Teilnahme an landkreisübergreifenden Vergleichsuntersuchungen und aktive Kommunikation der Ergebnisse daraus
  • Ausweitung der Online-Angebote für Serviceleistungen des Landratsamts
  • Einrichtung eines „Bürgerforums“ des Landkreises auf der Landkreis-Internet-Seite zur transparenteren Erfassung von Rückmeldungen aus der Bevölkerung

für einen serviceorientierten Landkreis, in dem sich alle beteiligen und eingebunden werden.

 

Grundsätze:

  • Optimale Bedingungen für die Wirtschaft
  • Freiheit durch weniger Bürokratie
  • Mehr Eigenverantwortung
  • Bürgerbeteiligung und Bürgerrechte
  • Bildungschancen und kulturelle Vielfalt
  • Solide Finanzen

dafür treten wir als Liberale ein!

 

Info 

Wahlprogramm

Unser ausführliches Wahlprogramm
finden Sie hier als PDF-Version >>