Die Freien Demokraten vom Ortsverband Altötting widmen sich in einer neuen Spezialseite auf unserer Hompeage der trostlosen Straße von Altötting:

>> Galerie der Missstände

Presseartikel des Altöttinger Anzeigers von Donnerstag, den 16.01.2014: 

Artikel PNP 20140116 

Voraussetzung geschaffen für eine FDP-Stadtratsliste bei der Kommunalwahl in Altötting

Der Kreisverband der FDP gibt bekannt, dass sich ein neuer Ortsverband Altötting konstituiert hat. Die Mitglieder des Ortsverbands werden in den nächsten Tagen ihr Vorstandsgremium wählen.
Damit geht ein lange gehegter Wunsch des Kreisverbands in Erfüllung. Zur Zeit sei die Kreis-FDP nur in Burghausen mit einem einzigen, starken Ortsverband vertreten, dem Kern der Kreis-FDP, wenn auch die Mitglieder aus dem gesamten Kreis kommen. Natürlich sei ein liberaler Ortsverband gerade in der Kreisstadt äußerst wichtig für eine gute Basisarbeit, zur Stärkung der Kreistagsfraktion im Landkreis sowie der Liberalen im Kreis, so die Aussage des Kreisvorstands.
Der neue Ortsverband wird sich aktiv in die Stadtpolitik einbringen. Die Mitglieder stammen überwiegend aus dem Mittelstand. „Damit haben wir in Altötting noch mehr Wettbewerb, was der Kern jeder Demokratie ist“, so Kreisrat Konrad Kammergruber. Diese positive „Mitmach-Kultur“ stärke die Eigenverantwortung der Bürger und werde die Transparenz von politischen Entscheidungen erhöhen.
Damit ist auch die Voraussetzung für eine Altöttinger FDP-Liste bei der Stadtratswahl im März 2014 geschaffen. Die Aufstellungsversammlung zur Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten wird in den nächsten Wochen termingerecht stattfinden. Zu dieser öffentlichen Veranstaltung werden auch Unterstützer und Sympathisanten einer neuen FDP-Liste eingeladen.

ana 6-12-13

ana 9-12-13