Klaus Schultheiß - Stadtrat 

Blum Klaus 

 

selbstständiger Handwerksmeister und Unternehmer; 

Geschäftsführender Gesellschafter mehrerer Firmen 

 

Fraktionssprecher der FDP-Fraktion im Stadtrat

Mitglied im Hauptausschuss der Stadt

Mitglied im Werkausschuss der Stadt

Kreisrat im Kreistag Altötting  

 

Stationen im Leben

  • geboren in Neumarkt St. Veit, im Februar 1962 
  • seit 1980 wohnhaft in Burghausen 
  • verheiratet, 1 Kind 
  • Lehre zum Raumausstatter, Raumausstattermeister in Stuttgart, Betriebswirt des Handwerks
  • Mitglied in vielen Vereinen (z.B. SV Wacker, TV1868, Gewerbeverband, Werbering, Arbeiterwohlfahrt, Feuerwehr, Trachtenverein Lindach, Förderverein Kreisklinik, Altmännerverein)
  • Hobbies: Wöhrsee, Cabrio-Touren, Skifahren, Radfahren, Tennis, Stockschießen 

 

Politischer Werdegang, Ehrenämter 

  • 1998 - 5/2020 Aufsichtsrat der WiFöG Burghausen
  • 2010 - 5/2020 Aufsichtsrat der Wirtschaftsbeteiligungsgesellschaft Burghausen
  • 2000 - 2013 Handelsrichter am Landgericht Traunstein 
  • 2008 - 2014 Stadtrat, Mitglied im Bauausschuss
  • 2009 - 2014, zunächst Vizepräsident, dann Präsident der SV Wacker Fußball GmbH
  • seit 2018 Vizepräsident Burghauser Automobilclub 
  • seit 2018 FDP-Mitglied 

 

Politische Ziele

Meine sieben Ziele aus dem Wahlkampf 2020 verfolge ich weiterhin: 

  • Hilfen für den Mittelstand: bezahlbaren Wohnraum schaffen, Ausbau der gewerblichen Infrastruktur, Unterstützung von Betriebserweiterungen und - verlagerungen
  • Moderner Bürgerservice: Ausbau des Online-Angebots der Stadt, Stadtratssitzungen im Livestream, monatliche Bürgermeistersprechstunde
  • Notwendige Freiräume für die Industrie: Ausbau des Bahnterminals, offener Dialog mit der Industrie, Balance zwischen Industriestandort und Lebensraum
  • Verkehrsberuhigte Alt- und Neustadt: neue Mobilitätskonzepte ermöglichen, Umfahrungsmöglichkeiten für den Lastverkehr schaffen, Schienenverkehr weiter ausbauen
  • Wohnplatzgarantie für Senioren: Gründung einer Bürgerstiftung, soziale Versorgung ermöglichen, Lebensqualität sichern
  • Attraktive Einkaufsstadt Burghausen: Unterstützung des regionalen Einzelhandels, Schaffung einer attraktiven Mischung an Geschäften, Sicherstellung der Nahversorgung in allen Gebieten
  • Rückkauf der Stadtwerke: eigene Einnahmen generieren und fehlende Gewerbesteuer kompensieren, Strom, Gas, Wasser und Wärme wieder in die eigenen Hände nehmen, eigenständige Vermarktung von auslaufenden Verträgen von staatlich geförderten Photovoltaik-Anlagen. 

 

 

 

Dr. Birgit Schwab - Stadtrat 

Blum Klaus 

Promovierte Biologin

Geburtsdatum: April 1972
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Burghausen

Arbeitgeber: Wacker Chemie AG 
Position: Leiterin Qualitätsmanagement WACKER BIOSOLUTIONS 

Fraktionsmitglied der FDP-Fraktion im Stadtrat.

FDP-Vertreterin im Bauausschuss, Rechnungsprüfungsausschuss und im Aufsichtsrat der BuWoG. 

 

Stationen im Leben

  • geboren und aufgewachsen in Burghausen, Abitur am Kurfürst-Maximilian-Gymnasium
  • Studium Diplom-Biologie an der Ludwig-Maximilian-Universität in München
  • Promotion an der Eberhard-Karls-Universität am Lehrstuhl für Entwicklungsgenetik
  • seit 2000 bei der Wacker Chemie AG in München und Burghausen in verschiedenen Funktionen tätig
  • Mitglied in diversen Vereinen
  • Hobbies: Laufen, Gleitschirmfliegen, Backen, Schlafen

 

Politischer Werdegang

  • 1997-2000 Promotions-Stipendiatin der liberalen Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit
  • 2013 Eintritt in die FDP
  • seit 2014 Ortsvorsitzende des FDP-Ortsverbandes Burghausen
  • seit 2017 stellvertretende Kreisvorsitzende des FDP-Kreisverbandes Altötting
  • seit 2020 Stadträtin im Stadtrat Burghausen

 

Politische Ziele

Basis meiner Ziele ist unser Wahlprogramm mit all seinen Themen, besonders möchte ich mich für folgende Schwerpunkte einsetzen:

  • Verkehr/Infrastruktur: ein intelligentes und sicheres Verkehrskonzept für alle Stadtgebiete (Neustadt, Altstadt, Raitenhaslach) und für alle Verkehrsteilnehmer (Schwerlastverkehr, PKW-Fahrer, Radfahrer und Fußgänger) inklusive Barrierefreiheit an den neuralgischen Punkten.
  • Nachhaltigkeit: eine verantwortungsvolle Politik in den Dimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales für ein zukunftsfähiges Burghausen: wirtschaftlich gesund und handlungsfähig, im Einklang mit der Umwelt und dem menschlichen Miteinander über alle Generationen und soziale Lebensformen hinweg.
  • Wirtschaftspolitik: mehr Förderung von Eigeninitiative und Eigenverantwortung mit Freiräumen für Mittelstand und Industrie.
  • Einkaufsstadt: eine lebendige und attraktive Stadt mit einer durchdachten und tragfähigen Struktur für Neu- und Altstadt
  • Kultur/Sport: ausgewogene Förderung im Einklang mit der finanziellen Situation und dem Interesse der verschiedenen Stakeholder.